Früchteriegel

Früchteriegel

Zutaten

Für ca. 60 Stück

  • 250 g getrocknete Aprikosen oder andere Trockenfrüchte (z. B. Datteln, Feigen, Pflaumen, Mangos)
  • 50 g Rosinen
  • 150 g Mandelblättchen
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 3 Eier (Größe M)
  • 125 g weiche Butter
  • 100 g Südzucker Brauner Zucker
  • 1 Tetraeder Südzucker Arometti Fein Zucker mit Karamell-Geschmack
  • 200 g Weizen-Vollkornmehl
  • 100 g Haferflocken
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • evtl. 2-3 EL Orangensaft
  • Backblech

Außerdem:

  • Backpapier
  • Waage
  • Messer
  • hoher Rührbecher
  • Handrührgerät mit Rührbesen und Rührschüssel bzw. Küchenmaschine
  • Kuchengitter

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Aprikosen in kleine Würfel schneiden und mit den Rosinen, den Mandelblättchen und den Sonnenblumenkernen mischen.
  3. Die Eier trennen und die Eiweiße in einem hohen Rührbecher zu steifem Schnee schlagen.
  4. In einer anderen Schüssel die weiche Butter, den Braunen Zucker, den Arometti Fein Zucker mit Karamell-Geschmack und die Eigelbe cremig verrühren und die Früchtemischung unterheben. Das Mehl, die Haferflocken und das Backpulver darübergeben, den Eischnee zufügen und alles locker vermischen. Bei Bedarf noch etwas Orangensaft unterrühren.
  5. Den Teig ca. 1 cm dick auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech aufstreichen und auf der mittleren Schiene des Backofens in ca. 25 Minuten goldbraun backen.
  6. Die Masse etwas abkühlen lassen, dann mit einem scharfen Messer in Streifen (ca. 3x6 cm) schneiden. Die Riegel vom Blech abheben, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und zum Aufbewahren in eine Gebäckdose geben.

Variante:

Zur Intensivierung des Geschmacks die Haferflocken und die Mandeln vor der Verwendung in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten.

Zur Übersicht PDF ansehen Druckansicht
Als kleiner Snack für zwischendurch: eine Nascherei aus Trockenfrüchten, Rosinen, Mandelblättchen und Sonnenblumenkernen!
Früchteriegel 3 5 1

Susi Südzucker

Leider sind Sie derzeit nicht angemeldet und können somit keine Kommentare verfassen.

Das könnte Sie auch interessieren