Birnen-Heidelbeer-Brotaufstrich

mit Gelier Zucker 2plus1

Birnen-Heidelbeer-Brotaufstrich

Zutaten

 

Ergibt ca. 1100 ml

  • 700 g Birnen (unvorbereitet gewogen, ergibt ca. 580 g Fruchtfleisch), z. B. Commis oder Williams Christ
  • 350 g Heidelbeeren
  • Saft von 1/2 Zitrone (= 20 ml = 1 EL)
  • 500 g Südzucker Gelier Zucker 2plus1 (= 1 Päckchen)

 

Zubereitung

  1. Die Birnen waschen, trocken reiben und schälen, dann vierteln und die Kerngehäuse entfernen. Die Heidelbeeren in einer großen Schüssel mit reichlich kaltem Wasser waschen, dabei Blattreste und nicht einwandfreie Beeren entfernen, anschließend abgießen und gut abtropfen lassen. Die Birnenviertel mit dem Zitronensaft und den Heidelbeeren pürieren. Das Fruchtpüree mit dem Gelier Zucker 2plus1 in einem großen Kochtopf gut vermischen.
  2. Bei starker Hitze unter Rühren zum Kochen bringen, bis das gesamte Kochgut kräftig sprudelt. Jetzt beginnt die Kochzeit! 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei ständig weiterrühren.
  3. Den Topf vom Herd nehmen. Heiß ausgespülte Gläser zügig mit der heißen Masse randvoll füllen und sofort mit Schraubdeckel verschließen.
Zur Übersicht PDF ansehen Druckansicht
Extra fruchtig, extra lecker: Das Rezept für Birnen-Heidelbeer-Brotaufstrich überzeugt mit aromatischem Geschmack!
Birnen-Heidelbeer-Brotaufstrich mit Gelier Zucker 2plus1 5 5 1

Susi Südzucker

Leider sind Sie derzeit nicht angemeldet und können somit keine Kommentare verfassen.

evafischer13

evafischer13

Kommentar vom 22.12.2016 18:54

Heidelbeeren vom Wald sind ja eigentlich eine Seltenheit. Doch dieses Jahr wurden wir mit jeder Menge davon in den Wäldern überrascht. Ich habe verschiedene Blaubeer-Variationen ausprobiert. Eine davon war Blaubeer-Birnen-Konfitüre, allerdings mit Gerlierzucker 3:1 von Südzucker. Diese Kombination Blaubeere mit Birne - einfach super. Fruchtig, nicht zu süß und kräftig im Geschmack. Probiert es aus, ich kann sie sehr empfehlen.

Das könnte Sie auch interessieren