Hagel Zucker

Hagel Zucker

Der Name des Hagel Zuckers leitet sich von dessen hagelkornähnlichen Aussehen ab. Dabei handelt es sich bei den Hagelstückchen tatsächlich um eine Vielzahl aneinanderhaftender, kleiner Zuckerkristalle, die dadurch gewonnen werden, dass zunächst klassischer Zucker angefeuchtet, dann gepresst und schließlich in Blöcken getrocknet wird. Diese Blöcke werden schließlich zu den bekannten Hagel Zucker Körnern grob zerstoßen, die dann zum Dekorieren von Tee- und Kaffeegebäck, Hefezöpfen, Frühstückswaffeln, Kuchen vom Blech und für die Weihnachtsbäckerei verwendet werden. Damit ist der Hagel Zucker sprichwörtlich das süße Körnchen obendrauf. In Waffeln und Gewürzplätzchen wird Hagel Zucker aber auch mitgebacken und verleiht den Backwaren dabei einen knusprigen Biss.

Zur Übersicht Händler suchen

Das könnte Sie auch interessieren